Projektkoordination (Arbeitspaket 5)

Partner: M.Sc. M. Werner (IOW), ehemals: Dr. rer. nat. I. Krämer (IOW)

Das übergeordnete Projektmanagement wird durch die Projektleitung (Prof. Dr. D. Schulz-Bull & Dr. G. Nausch) sowie die Koordinatorin (Maike Werner) organisiert und sichergestellt. Ziel ist die Koordination des Verbundprojektes und seiner Partner zur Erreichung aller Teilziele sowie der Gesamtziele des Projektes.
Neben der Unterstützung der Kommunikations- und Datenflüsse zwischen den Projektpartnern wird die erfolgreiche Überführung der Ergebnisse in die Implementierung und Ergebnisverwertung koordiniert. Hierzu werden verschiedene Abstimmungstreffen, z.B. zum umfangreichen Messprogramm und der Koordination der Arbeiten zwischen Messungen und Modellierung, organisatorisch unterstützt. Außerdem werden halbjährliche Projekttreffen organisiert, um sich über den aktuellen Kenntnisstand, die erzielten Forschungsergebnisse und den Fortgang der Arbeiten auszutauschen und die thematische Verknüpfung der Partner zu stärken.

Weitere Aufgaben des Arbeitspaketes sind die Koordination der Berichtspflichten sowie die Erstellung von Berichten über das gesamte Verbundvorhaben und die Qualitätssicherung des Projektes. Außerdem fungiert die Koordination als Schnittstelle zu dem ReWaM-Vernetzungsprojekt und stellt hierfür Daten und Materialen bereit. Im Rahmen der Koordination wird die Außendarstellung des Projekts auf verschiedenen Ebenen in Form von Öffentlichkeitsarbeit für ein breites nationales und internationales Publikum durchgeführt.

Kontakt:

Maike Werner, Leibniz-Institut für Ostseeforschung Warnemünde
maike.werner@io-warnemuende.de